Menü

Schuhe für warme Füße im kalten Winter

10.01.2019 14:21

Der Winter nimmt jetzt erst richtig Fahrt auf, da ist es wichtig, das passende Schuhwerk für warme Füße parat zu haben, denn was ist schlimmer als kalte Füße im Winter? Im Folgenden sagen wir Ihnen, worauf Sie bei Ihrem nächsten Winterschuh-Kauf achten müssen, so dass beim Tragen Ihre Füße schön warm bleiben.


Warmes Innenfutter

Am wichtigsten für einen guten Winterschuh ist natürlich ein dickes und flauschiges Futter. Es sorgt dafür, dass die Füße wohlig warm bleiben und steigert zusätzlich den Tragekomfort. Am besten ist hier ein Futter aus Wolle, häufig als Schur- oder Lammwolle erhältlich, oder Lammfell geeignet. Als Alternative bieten sich Fleece oder eine Woll-Synthetik-Mischung an. Das Reinschlüpfen in flauschig gefütterte Winterboots macht sofort Lust auf einen langen Spaziergang in einer wunderschönen Winterlandschaft.

HIER geht's zu den warm gefütterten Winterschuhen!

Obermaterial

Neben einem warmen Innenfutter ist ebenfalls das Obermaterial für warme Füße entscheidend. Empfehlenswert sind robuste Leder. Ideal jedoch sind Schuhe aus wasserabweisenden Materialien, wie die RiekerTex-Membran. Zudem ist darauf zu achten, dass die Schuhe nicht zu viele Nähte aufweisen, denn durch diese dringt schneller die Kälte aber vor allem auch die Nässe an die Füße.

HIER finden Sie Schuhe mit RiekerTex!

Sohlen

Dicke Laufsohlen sind nicht nur im Trend, sie sind ebenfalls sehr wichtig für warme Füße, denn sie haben eine isolierende Funktion und halten die Kälte von den Füßen fern. Vor allem wenn man lange in der Kälte stehen muss ohne sich viel zu bewegen, kann eine dicke Laufsohle helfen, die Füße warm zu halten. Dicke Sohlen, vor allem aus Gummi, verfügen zudem häufig über ein ausgeprägtes Profil, mit denen man auch auf glatteren Winterstraßen rutschfest unterwegs ist. Für Winterschuhe lautet daher die Devise: Viel hilft viel!

Ergänzend können Einlegesohlen in die Schuhe gelegt werden. Flauschige Sohlen aus Lammfell oder Schurwolle sorgen zusätzlich für warme Füße und einen höheren Tragekomfort. Mit einer Aluminiumschicht an der Unterseite verstärken die Einlegesohlen den isolierenden Effekt und bieten optimale Wärme für kalte Wintertage.

HIER geht's zu den Einlegesohlen!

Während an eiskalten Wintertagen wärmende Schuhe unerlässlich sind, eignen sich an milderen Wintertagen eher leicht gefütterte Schuhe mit weniger Profil, wie beispielsweise höhere Sneaker, Ankle Boots oder auch Stiefeletten mit Absatz. Da an milden Tagen die Wege nicht glatt sind, kann man auch gerne auf Eleganz statt auf Rutschfestigkeit setzen.

HIER finden Sie Schuhe mit leichtem Futter.

Wer all diese Tipps beim Winterschuh-Kauf beachtet, kann sich auf einen kalten Winter mit warmen Füßen freuen. Ein Blick in unseren SHOP lohnt sich, denn momentan sind alle Winterschuhe und Taschen um ganze 25% reduziert!


Kommentar eingeben

Wollen Sie tolle Aktionen per Pushnachricht erhalten?
Bitte folgen Sie folgenden Anweisungen um Benachrichtungen zu aktivieren: